Machtmenschen wurden als Kinder nicht genug geliebt

Ein wunderbarer Artikel von Gerald Hüther

Gerald Hüther beschäftigt sich schon sehr, sehr lange mit dem Zusammenhang von Bildung und Gehirn. Wie lernt ein Mensch und huether-kind-2-.jpgwarum...Motivation...Freude 🤸‍♀️😁🤸‍♂️
Das vorherrschende Bildungssystem ist "nicht" mehr zeit-konform (und das schon länger)!!! Und nicht nur dass, auch die Erziehungsmethoden die noch immer als normal erachtet werden, sind völlig überholt!
Wollt ihr Menschen, die selbstständig in die Welt hinaus gehen und fähig sind diese auch zu verändern? Oder wollt ihr Konsum-gesteuerte Ja-Sager ohne Selbstbewusstsein, die anderen Menschen gehorchen?

Mein Mann und ich haben uns für eine Bildung entschieden, die auf Wertschätzung beruht, in der unsere Kinder so angenommen werden wie sie sind, ohne jegliche Bewertung von außen. Sie werden auf ihrem eigenen, individuellem Weg begleitet und bei ihren Lernschritten unterstützt!
In der Erziehung gehen wir auch einen anderen Weg, nur dass dieser Weg nicht ganz so einfach ist. Alte Prägungen, die wir von unseren Eltern und Großeltern mitbekommen haben sind oftmals schwer abzustreifen. Schicht für Schicht entfernen wir abwechselnd verkrustete Glaubenssätze aus unserem System. Wir haben uns mit unseren Kindern für einen Weg mit vielen, wunderbaren Lernschritten entschlossen! 👨‍👩‍👧‍👦

Ich will euch Mut machen, den gewohnten (ausgetretenen) Pfad zu verlassen und einen neuen Weg einzuschlagen, der sowohl für euch als auch für eure Kinder eine bessere Zukunft bedeutet!
Wenn jeder immer wieder dasselbe macht, wird auch Die Welt morgen noch immer gleich aussehen (oder sogar noch schlimmer). Jeder von Euch kann mit einem ersten Schritt eine Veränderung in Gang bringen 🤩

Habt Mut für das Neue...💪

Hier der Link zu dem Artikel:

https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/hirnforscher-huether-machtmenschen-wurden-als-kinder-nicht-genug-geliebt_id_11258875.html?fbclid=IwAR2aj-GDqHqW7zgo1Nw2xVu_uni-tWz6qw3J2syaOoc2pVGuXYqX5zLHqNQ